LEONHARDIVEREIN -LEONHARDSPFUNZEN 

Seit 1439

Der Leonhardiritt 2019 gehört zweifelsohne zu den schönsten bayerischen Traditionen – gleich gar wenn das Wetter so gut mitspielt, wie in Leonhardspfunzen bei Stephanskirchen. Schön herausgeputzte Pferde, festliche Trachten und mit Girlanden verzierte Gespanne und Votivwagen. Bei traumhaften Herbstwetter zogen am letzten Sonntag im Oktober in Leonhardspfunzen an rund 1500 Besuchern über 110 Rösser, zwei Esel, 21 Wagen und erstmals auch ein Kälbchen bei der Segnung durch Pfarrer Seidenberger beim Ritt vorbei. Davor fand die Feldmesse unterstützt von der Kapelle am Was’n und 7 Fahnenabordnungen statt. Neu war auch die Holzfigur des Heiligen Leonhard, die vom Ehemaligen 1. Vorstand Günther Weidlich gestiftet wurde, die nach ihrer Segnung hinten auf einer kleinen Pferdekutsche ebenfalls am Umritt teilnahm. Die Suche danach gestaltete sich nicht ganz einfach in den letzten Jahren. Bei der Holzschnitzerei Bechtold in Fürstätt wurden wir fündig. Bemalt in Südtirol mit Spezial Farben damit sie bei jeden Ritt teilnehmen kann. Danach bekommt sie im Leonhardihof des Senioren- & Pflegeheim am Schloßberg einen Platz in der Kapelle als Dauerleihgabe. Das hat sich der derzeitige Vorstand gewünscht, da es sehr gut passt. Am Montag Abend war dann noch das traditionelle Kessel & Schlachtschüssel Essen im Feuerwehrhaus Pfunzen wo auch nach kurzer Zeit alle Plätze belegt waren. Hier gab die Musi der Berg- und Talfahrt den Takt an und es war ein geselliger Abend. Danach begann das große Aufräumen und wir der Vorstand wollten uns bei der FFW Pfunzen und Schützenverein bedanken für das Helfen. Ebenso den Firmen Metzgerei Bauer, Flötzinger Bräu, Bäckerei Bauer für all die leckeren Sachen und der Familie Meisinger für das Verfügen-stellen von Grund und Boden und allen Besucher/innen. AT


https://www.rfo.de/mediathek/video/leonhardiritt-in-leonhardspfunzen